Bremerhavener-Ruderverein v. 1889

Dez
15

Unser Kassenwart arbeitet derzeit fieberhaft an der Umstellung auf das SEPA-Verfahren. Hierzu werden wir Euch in Kürze informieren. Da unser Rundschreiben sich wegen dringend erforderlicher Updates verzögert, möchten wir auf diesem Weg schon mal einladen:

Wir treffen uns zu dem traditionellen  

Kohl- und Pinkelessen, 

das am Sonnabend, dem 25. Januar 2014, um 18.00

im Bootshaus stattfinden soll.

 Auch diesmal wieder wollen wir uns vorher Appetit anlaufen und uns dabei eine Bremerhavener Einrichtung ansehen. Wir haben Gelegenheit, uns Betriebseinrichtungen (Blattprüfstand usw.) des Fraunhofer-Instituts für Windenergie und Energiesystemtechnik in Bremerhaven, Großer Westring 2 (Anfahrt IWES, Am Seedeich 45),  anzusehen.

Wir treffen uns zur Wanderung um 14.15 Uhr auf dem Platz am Geestevorhafen vor der Doppelschleuse (vor dem Alfred-Wegener-Institut wasserseitig), wo die PKWs abgestellt werden können. Wer gleich beim IWES sein will, finde sich dort um 14.50 Uhr ein.  Bitte meldet Euch / melden Sie sich rechtzeitig bis zum 21.1.2014 telefonisch (ab 16.00 Uhr) bei unseren Wirtsleuten (3099769) an und teilt/en auch mit, mit wie vielen Personen Ihr/Sie an der Besichtigung teilnehmen möchtet/n.   

Hier findet Ihr die Jahresübersicht BRV_Termine_2014.

Nov
11

20 Ruderer zwischen 11 und etwas über 60 Jahren  und 6 helfende Elternhände

= 23 Leute, die anfassen

= 4 gesteuerte Vierer

= 520 Mannschaftskilometer

= 4 Positionsleuchten, 12 Lampions, ein paar Stirnlampen, ein leuchtendgrüner Pulli, ein Drache, ein Schwein und eine Ente und trotzdem zu wenig Licht zum Fotografieren

= kiloweise Nudeln.

Ja, es war wieder Lampionfahrt und es war echt nett.

Okt
18

Am Nachmittag des 11.11. 2013 soll die diesjährige Lampionfahrt auf der Geeste stattfinden mit anschließendem Nudelessen.  (Kurzfristige wetterbedingte Absagen sind möglich)

Gerudert wird ausschließlich in Gig-2x+, Gig3x+ oder Gig 4x+ unter der Aufsicht erfahrener  erwachsener Ruderinnen/-ruderer.

Vorläufiger Zeitplan:

Vorbereitung                             ab 15:00

Abfahrt:                                    ab 16:15

Sonnenuntergang:                         16:33

Rückkehr:                                 bis 17:30

Nudelessen bei Landaus          ab 18:00

Zum Schmücken der Boote suchen wir wieder Lampignons / Taschenlampen / batteriebetriebene Lichterketten und Leuchtstäbe

(Auf Grund der Jahreszeit bitte alles möglichst wetterfest…..)

Wegen der Abschätzung der benötigten Nudelmenge fürs gemeinsame Essen bitten wir um Anmeldung

 

Sep
22

Insgesamt 8mal konnten die Athleten des BRV bei der Bremer Herbstregatta am Siegersteg anlegen.

Julia und Knud gewannen im Doppelzweier, Mika, Finn sowie Bennet im Einer und Finn und Tarik im Doppelzweier.

Bremer Meister wurden darüber hinaus Jannika und Nick im Einer und Knud und Joos im Doppelzweier.

Malte und Hendrik verzichteten vereinbarungsgemäß auf Starts, weil sie für die Landesauswahl nominiert waren und am Morgen bereits im Doppelvierer und Achter antreten  mussten. Leider kam Bremen im Städtevergleichskampf nicht über einen 6. Platz hinaus.

Sep
05

Eigentlich fing ja alles damit an, dass unser “Ex”, der Sönke, mittlerweile Trainer bei Hansa in Bremen, beauftragt wurde, mal unsere Auftriebskörper zu leihen.

Daraus wurde ein größeres Badefest und eine Attraktion für alle, die am Café Sand einen wunderschönen, heißen Spätsommer  genießen wollten.

Klar, kentern muss man nicht üben. Raus kommt jeder. Aber wieder rein? Zum Sicherheitskonzept gehört auch, dass man sich mal darüber Gedanken macht … und es auch mal ausprobiert. Alle schafften es, die Mädchen mit Leichtigkeit und Eleganz, die Jungen etwas mehr mit Dynamik und Ausdauer.

Gelegenheit war auch, ein bisschen Akrobatik im Einer einzuüben.

 

 

 

 

Und dann kamen noch die Auftriebskörper zum Einsatz. Der Vergleich vollgeschlagener Kunststoff-Vierer mit (links) und ohne (rechts, unten) Luftsäcke sollte auch die Breitensportler nachdenklich machen.

 

 

 

 

 

Herzlichen Dank an Sönke und die Ruderkameradinnen und -kameraden von Hansa für diese Maßnahme und die Bereitstellung von Material, Wetter und Tide.

 

 

 

 

Sep
02

Die Sommerpause ist vorbei, unsere Recken haben wieder zugeschlagen und den Rekord von Otterndorf gebrochen: 23 Siege waren am vergangenen Wochenende zu verbuchen.

Je 5 Siege gelangen Jannika und Malte.  Jannika gewann vier Einerrennen und konnte sich auch in Renngemeinschaft mit Theresa aus Bremen im Doppelzweier der älteren  Juniorinnen durchsetzen.

Malte gewann einmal im Einer, zweimal mit Bjarne und zweimal mit Hendrik, der noch einen Sieg im Einer beisteuerte. Nach dem etwas besonderen Rennen in Bremen hatte Malte auch dieses Mal wieder etwas zu bieten:  Knapp in Führung liegend fiel er ca. 200 m vor dem Ziel vom Rollsitz, die Führung war schnell futsch. Doch Malte wuchs – im wahrsten Sinne des Wortes – über sich hinaus und passte sich Bjarnes Schlaglänge derart an, dass die beiden in einem fulminanten Endspurt das Rennen mit 1,5 sec. Vorsprung  für sich entscheiden konnten.

3 Siege gelangen Hans Werner, zwei  im Doppelzweier  mit Klaus und einer  im Einer.

Ebenfalls dreimal gewann Tarik, davon zweimal im Einer. Weiterhin wurde sein Doppelzweier mit Finn als Sieg gewertet, weil sie als 11jährige mangels Gegner im Rennen der 13-/14Jährigen mitfahren mussten und dort zwei Boote hinter sich ließen.

Je zwei Siege erstritten Julia und Nick sowie Ruben im Einer

Ruben gehört wie Lennart und Paul zu unseren ganz grünen Greenhorns, die eigentlich vor allem Regattaerfahrung sammeln sollten.

Presseschau (Weser-Kurier)

 

 

Aug
25

Leider legte der Sommer ausgerechnet am 10.08. eine kleine Pause ein. Ziemlich viel Wind und ein klein bisschen Regen trübten den Himmel, nicht aber die Stimmung.

Die große Ausfahrt der “Großen” gestaltete sich deshalb allerdings etwas kleiner. Und die bunt gemischten Teams, die die  Familienstrecke absolvierten, legte einige Pausen unter Brücken (und Bäumen) ein.

Eine besondere Freude war es Uwe, mit beiden Söhnen und zwei Enkeln ins Boot steigen zu dürfen.

Anschließend plünderten Aktive und Passive gemeinsam den Landau´schen Grill. Vorteil des bedeckten Himmels war, dass es abends wenig abkühlte, so dass die Terrasse lange genutzt werden konnte. Ein harter Kern schlich sich sogar noch in den Jugendraum, um mal ungestört den Kicker nutzen zu können.

Das Fest ist vorbei, der Sommer geht weiter.

 

Aug
11

Auch wenn noch kleine Restarbeiten zu erledigen sind, hier die Vollzugsmeldung: Wir haben fertig. Jedenfalls soweit, dass der Fitnessraum genutzt werden  und pünktlich zum Schulbeginn auch unser Ausweichraum geräumt werden konnten.

Die Sanierung des Fitnessraums zum Zwecke der Attraktivitätssteigerung wurde großzügig unterstützt aus WIN – Mitteln der Stadt Bremerhaven. Ermöglicht wurde die rasche und effektive Umsetzung vom 26.07. bis 07.08. durch das Engagement unserer Mitglieder Ole, Sophie, Dominic, Julia, André, Joos, Knud, Bernd, Ingo, Uli, Axel, Hanke, Karl, Uwe, die sich an den verschiedenen Phasen beteiligt haben. Die Bauleitung hatten Dirk und Matthias.

            

Jul
22

at lagoa rodrigo de freitas, rio de janeiro (see http://goo.gl/maps/qwxjb).

he is representing BRV even during vacation …

 

(dies ist ein Ausschnitt aus einer Mail von Ana, die uns heute Nacht erreichte)

Wir gratulieren !

Jul
21

Liebe Ruderkameradinnen und Ruderkameraden,

es stehen einige wichtige Aufgaben an, für die wir die Unterstützung Aller benötigen. Wir rufen natürlich insbesondere die Mitglieder auf, die noch Werterhaltungsdienst zu leisten haben.

1. Umbau des Fitnessraums:

Am  27.07. soll der alte Fußboden raus.  Jeder kann helfen,  ab 10 Uhr, Koordination: Dirk Behrends und Matthias Schröter.

Vorher muss der Raum ausgeräumt werden. Jeder kann helfen, nach Absprache mit Koordinator Knud Lange.

Anschließend (Termin nach eigener Wahl, aber bis zum 4.8.) sollen die Wände gestrichen werden. Wer sich das zutraut, melde sich bei Matthias.

2. Diverse Gartenarbeiten:

Rasenmäher steht in der Schülerhalle; Benutzung ab 14 Jahre unter Aufsicht, ab 16 Jahre nach Anleitung, ab 18 Jahre  allein. Weitere Arbeiten können  in Eigenregie geleistet werden.  Koordination: Uwe Welge.

3. Reparatur Riet II:

Für geschickte Bastler unter Anleitung von Karl-Diedrich Herrmann. Anschließende Schleifarbeiten können von jedermann geleistet werden. Koordination Schleifen und Lackieren: Hans Weerts.

Wir hoffen auf Eure Hilfe,

Dirk und Iris (falls Euch die o.g. Namen nichts sagen sollten, könnt Ihr Euch zunächst bei uns melden).

 

Seiten: << 1 2 3 4 5 6 7 ... 12 13 14 >>