Bremerhavener-Ruderverein v. 1889

Feb
14

Der erste Sieg und zwei 3. Plätze wurden beim Ergocup des Deutschen Ruder Clubs (DRC) Hannover am Samstag, dem 23.1. eingefahren. Die hervorragend organisierte Veranstaltung wurde dem Ruf, der ihr vorauseilte, gerecht, auch wenn wegen des Eisreigens in der Nacht zum Samstag einige Vereine auf die Anreise verzichteten. Öfters blieb mindestens eins der 12 Ergometer unbesetzt. Ebenso gelang es leider auch nur bedingt, unsere verletzungsbedingt dezimierten Staffeln zu vervollständigen. Doch dazu später.

Für unsere gerade eben nicht mehr Leichtgewichte Paul und Till im Rennen der 13jährigen und unser Ultraleichtgewicht Per (Jungen 11 und jünger) war angesichts der starken Konkurrenz und der bisherigen Leistungen das Ziel, weitere Wettkampferfahrung zu sammeln, dranzubleiben und die eigene Bestzeit zu verbessern. Dies gelang insbesondere Paul, während Till leider sogar etwas hinter seinen Möglichkeiten blieb.

Als starker Kämpfer hatte sich unser Anfänger Marvin empfohlen und er rechtfertigte seine Nominierung mit einem überraschenden 3. Platz.

Auch Quereinsteiger Thore, Junior A, konnte sich in seinem Lauf, der offiziell als Wettkampfklasse II bezeichnet war, in Wirklichkeit aber erstklassig besetzt war, behaupten. Er verbesserte seine bisherige Grundgeschwindigkeit erheblich und fuhr konstant unter 1:45/500 m, womit er sich ebenfalls den 3. Platz sichern konnte.

Höhepunkt aus Sicht des BRV war das Rennen der Mädchen unter 11 Jahre. Vom Start weg setzte sich Tomke in Führung, baute diese zeitweise auf über 10 Sekunden aus und ließ den Riesenvorsprung während der gesamten 300 m nicht mehr nehmen.

Tomkes Fertigkeiten und Stehvermögen machten es auch möglich, die Viererstaffel zu dritt zu fahren; bei ihrem 2. Einsatz auf Position 4 wäre es ihr fast noch gelungen, das Team wieder auf den 3 Platz zu bringen; 2 Sekunden fehlten am Schluss.

Der Staffel der 13-/14-Jährigen fehlten unsere großen Mädchen wirklich sehr. Um uns nach der langen Anreise einen 2. Start zu ermöglichen, bekamen wir Aro und Theo, zwei ambitionierte 12-Jährige vom DRC und von der Humboldtschule geliehen. Der Erfolg war eher ein pädagogischer: 4 Jungen aus 3 Vereinen fanden sich eigenständig zu einem Team, besprachen die Renntaktik und Wechsel und fuhren ein beherztes Rennen, mit dessen Ausgang sie erwartungsgemäß wenig zu tun hatten.

Die „Kleinen“ und Iris verfolgen gespannt die Viererstaffel der „Großen“.
staffel1staffel-fans1

 

 

 

 

 

Auf dem Treppchen:
marvin1   tomke1thore1

Okt
15

Ja, stimmt, es fehlen noch etliche Beiträge über Erfolge bei den Deutschen Meisterschaften, den Hochschulmeisterschaften, dem Bundeswettbewerb im Jungen und Mädchen Rudern, ein weiteres Dutzend Siege in Leer, dann noch 8 in Hamburg  und 2 Bremer Meister, … über den Pokal bei der Rundfahrt um die Strohauser Plate, das Sommerfest, den Ferienpass, …

da rollt man einmal vor und zurück … und zack, ist Herbst.

Und weil Herbst ist, war heute Abrudern mit der Rekordbeteiligung von 34 Ruderern in 7 Großbooten, die die Geeste befuhren, und ca. 15 Landratten, die nur zum Essen kamen.

Hier zunächst das Mannschaftsfoto:

Smiley_BRV-a

 

Dez
21

Bericht von der Herbstwanderfahrt 2014 nach Bederkesa

Hinfahrt am Samstag 15.11. / Rückfahrt am Sonntag 16.11.

 

              1    dicke Steuermannsjacke

            +2    Boote (Harriersand und Pekuhn)

            +4    Pickhaken

          +12    Teilnehmer /Teilnehmerinnen auf den verschiedenen Etappen

          +43    km Ruderstrecke

 

              X    ungezählte Becher Tee und Kaffee sowie eine Unmenge Gummibärchen, Kekse, Frikadellen, Muffins und sonstige Verpflegung

 

          = jede Menge Spaß

Danke an den „großen Organisator“ für eine fast perfekte Tour – nur der einsetzende Nieselregen auf dem Rückweg führt leider zu Abzügen in der B – Note……..

 

Jörg Rogge

(Ruderwart)

Dez
21

18 Ruderer, davon 2 sogar aus Bremen angereist, versammelten sich am Abend des 14. November um 4 Vierer zu schmücken.

Nachdem an den Booten alle verfügbaren Leuchtstäbe, Lampions und beleuchtete Tierfiguren angebracht waren, gingen die Mannschaften aufs Wasser, um im Konvoi bis zum Kran der ehemaligen Rickmerswerft und wieder zurück zum Verein zu rudern.

 

Die Boote wurden wieder abgeschmückt, gereinigt und zurück an ihren angestammten Plätze gelegt.

Ein großes Lob an alle Teilnehmer, die sich unaufgefordert  bei all diesen Aktion gegenseitig unterstützten.

Nicht zu vergessen aber auch die tatkräftige Hilfe der Erwachsenen Vereinsmitglieder und der anwesenden Elternteile, die sich als Obleute, Organisatoren, Fotografen oder „Helfende Hand“ wieder zur Verfügung gestellt hatten.

 

Um 19:00 Uhr traf man sich – frisch geduscht – in der Gaststätte des Bootshauses zum gemeinschaftlichen Spaghetti-essen.

An dieser Stelle noch ein großes Dankeschön an Hanke, der wie auch schon in den vergangenen Jahren das Essen für die Kinder und Jugendlichen sponserte .

 

 Jörg Rogge – Ruderwart

Sep
18

Am 13. und 14.09. ging es in Leer mal wieder zur Sache. In Abwesenheit des erkrankten Hans-Werner (und folglich auch Klaus) und trotz einiger technischer Lapsus gelang es unseren Ruderern/-innen, insgesamt 19 Siege einzufahren.
Vielen Dank an unsere Fans Karl-Heinz und Hanke für die moralische Unterstützung.
Es gewannen:
Linda, Nina, Rieke und Finn den Slalom
Nina, Yasmin, Wiebke, Finn, Paul und Ruben im Einer über 300 m
Kerstin und Nina, Ruben und Thorben und Finn und Paul im Doppelzweier über 300 m,
Kerstin, Linda, Nina und Wiebke im Doppelvierer mit Stm. Paul
Jannika und Jennifer im Einer über 1000 m
Malte im Junior A Doppelzweier, im Junioren B Doppelvierer mit Stm. und im Junioren A Doppelvierer (alles in Renngemeinschaft mit Bremer Vereinen).
Und hier die strahlenden Sieger:

Aug
21

Fatal error: Allowed memory size of 41943040 bytes exhausted (tried to allocate 299282 bytes) in /homepages/41/d393728535/htdocs/ruderverein/wp-includes/plugin.php on line 207