Bremerhavener-Ruderverein v. 1889

Der BRV 8ter mit dem Kampfnamen “Mission Olympic” ist auf der 4,2 Km langen Strecke persönliche Bestzeit gefahren.
Dabei trainierte er in dieser Besetzung erst wenige Male. Die Mannschaft, bestehend aus einer bunten Mischung von Anfängern bis zu Routiniers, ging mit ihrem Cox Beke Schütz, die den Jungs unterwegs ordentlich mit ihrer Stimme einheizte (… ohne Headset und Lautsprecher!) an den Start!
Gegen die “Carbon-Flagschiffe” hatte das ca. 120 Kg schwere “Holzschiff” zu keinem Zeitpunkt, auch nur den Hauch einer Chance. Trotzdem schlug sich die Mannschaft ganz hervorragend und heimste mit dem Sprinterfolg (trotz verklemmten Ruder!) über Vegesack, seinen ersten Achtungserfolg ein.
In der Leistungsklasse 3 der Master erruderte man einen guten 5. Rang.
In der Gesamtwertung belegte Mission Olympic Rang 19 von 22 gestarteten Teams.
Angesichts der Tatsache, dass man erst Ende Mai mit der Idee begann einen 8ter, um den Schlagmann  und Initiator Hans-Werner Moye zu formieren, ist dies für diese Mannschaft ein toller Erfolg.
Weiter so! 

In der Frauenwertung konnte Swaantje Engel, mit ihrem Achter in Renngemeinschaft, den Sieg erringen.

Knud Lange belegte mit den Laktatjunkies aus Bonn und Bremen den 5. Platz in der Gesamtwertung und überzeugte vor allem auf der zuschauerfreundlichen Sprintstrecke mit der 2. schnellsten Zeit.

Abgelegt unter Berichte

5 Kommentare

  1. Stefi



    Ich hoffe auf schöne Fotos von Mission Olympic und von den anderen Booten

  2. knud



    Der Bericht ist besser als meiner, also weg mit dem alten und her mit dem neuen!

  3. Marion



    Holzschiff – na und? Das Boot aus Holz – und die Ruderer aus Stahl ;-)

    Herzlichen Glückwunsch!!

  4. Willem



    Schade das ich das nicht sehen durfte. Und noch viel schader das ich der welt bester Achtersteuermann euch nicht steuern durfte. Nehmt ihr mich dann mit nach Olympia ?

  5. Iris



    Willem denkt immer nur an sich. Nehmt ihm das bitte nicht krumm.
    Von meiner Seite hier nochmals herzliche Glückwünsche für Euer Durchhaltevermögen, aus dem Nichts so einen Achter zu zaubern, und Euer überzeugendes Auftreten. Kann ja nicht jeder gleich 4. werden. ;-)