Bremerhavener-Ruderverein v. 1889

Es herrschten beste Bedingungen, als der Bremerhavener Ruderverein am 20.08. sein traditionelles Sommerfest feierte, Sonnenschein, milde Temperaturen und wenig Wind, eine Seltenheit in der Saison 2011.  Die große Ausfahrt der großen und kleinen erfahreneren Ruderer konnte deshalb auf die andere Seite der Weser führen.

Später starteten noch einige Familien und Anfänger zu einem kleinen Ausflug auf die Geeste. Monika Christ zum Beispiel, ehemalige Aktive des BRV und jetzt in Heidelberg, nutzte die guten Bedingungen, um ihre Tochter Annika heiß auf´s Rudern zu machen.

Gegen 17 Uhr waren alle Boote einigermaßen pünktlich zurück, so dass die Feierlichkeiten beginnen konnten. Und zu feiern gab es viel: Erstens die Einweihung des Geräteparks, der aus Mitteln der Projektförderung der Sparkasse angeschafft worden war. Zweitens – ein Novum in der Geschichte des BRV – die Konfirmation des auf den Namen Uhlenbusch getauften Bootes, das von Herrmanns dem Verein gespendet worden und in die  Vereinsgemeinde aufzunehmen war. Und drittens zwei Taufen des vereinseigenen Einers durch Henrik Harms auf den Namen Joker  und eines Vierers der Bremerhavener Schulen auf den Namen Hein Mück, die Stadtrat Dr. Paulenz vornahm. Dieser würdigte die gute Zusammenarbeit zwischen Ruderverein und Schulen und begrüßte dazu offiziell den neuen Vereinstrainer und Lehrer Jaroslaw Rosinski, der diese Kooperation intensivieren soll.

Wie üblich gingen die Boote auf´s Wasser, Joker wurde gerudert von Jennifer Haarbeck, Hein Mück von Fabian Moye, Lisa Moormann und Malte Ahrendt, mit Stf. Jannika Moye.

Ein Großteil der anwesenden ca. 50 Gäste fand sich anschließend zum Chillen und Grillen in der Vereinsgasstätte ein, bevor die Jugendlichen sich wieder auf die Spiel- und Sportgeräte stürzten.

Für alle, die über den Konfirmationsspruch nochmals nachdenken wollen:

„Versuche nicht, ein erfolgreicher Mensch, sondern lieber, ein wertvoller Mensch zu werden.“ (Albert Einstein)

Was natürlich im Falle von Uhlenbusch auch gelten möge, wenn man „Mensch“ durch „Boot“ ersetzt.

Abgelegt unter Allgemein, Berichte

Kommentarfunktion ist deaktiviert